Versand- & Zahlungsbedingungen

Zahlungsmöglichkeiten und Eigentumsvorbehalt
Dem Kunden stehen die im Bestellvorgang angegebenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
MitoSana behält sich das Recht vor, Kunden ohne Angabe von Gründen von einzelnen Zahlungsmöglichkeiten auszuschließen oder auf Vorauskasse zu bestehen.
MitoSana kann bei Zahlungsverzug des Kunden Verzugszinsen von 5% pro Jahr sowie eine Mahngebühr von CHF 20.- pro Mahnung erheben. Der Kunde erkennt ausdrücklich die von MitoSana in Rechnung gestellten Kosten für Inkasso und Verzugsschaden an.
Die dem Kunden gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von MitSanal. MitoSana behält sich das Recht vor, bei Nichtabnahme von bestellten Waren oder bei Zahlungsverzug weitere Lieferungen zurückzuhalten oder ganz abzulehnen. Der Kunde akzeptiert in solchen Fällen, Mitocell den dadurch verursachten Schaden zu vergüten.
Der Kunde wird nur dann die Zahlungsvariante „Zahlung per Rechnung“ wählen, wenn er willens und in der Lage ist, die auf der Rechnung aufgeführte Zahlungsfrist korrekt einzuhalten und den Rechnungsbetrag in voller Höhe zu begleichen. Andernfalls wählt der Kunde die Zahlungsvariante „Kreditkarte“ „Vorauszahlung“ oder „PayPal“. Sollte der Kunde die Zahlungsvariante „Zahlung per Rechnung“ wählen und die Rechnung nicht begleichen, so akzeptiert der Kunde ausdrücklich den Vorwurf der bewusst herbeigeführten Schädigung von MitoSana mit all den sich daraus ergebenden rechtlichen Konsequenzen und Kosten.

Lieferung, Prüfungspflicht, Mängelrüge und Rücksendung
Die Lieferungen werden in der Regel per Post oder Kurierdienst an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse versendet. Die Rechnungsstellung erfolgt per Email oder auf dem Postweg. Mit dem Versand gehen Nutzen und Gefahr auf den Kunden über, soweit dies gesetzlich zulässig ist.
Ist die Lieferung nicht zustellbar oder verweigert der Kunde die Annahme der Lieferung, kann MitoSana vom Vertrag zurücktreten sowie die Kosten für den Aufwand in Rechnung stellen.
Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Waren sofort nach Eingang der Lieferung zu prüfen und allfällige Mängel, für die MitoSana Gewähr leisten soll, unverzüglich schriftlich per Brief oder Email mitzuteilen.
Rücksendungen an MitoSanal erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Der Kunde hat die Waren originalverpackt, komplett mit allem Zubehör und zusammen mit dem Lieferschein und einer ausführlichen Beschreibung der Mängel an die von MitoSana angegebene Rücksendeadresse (im Impressum) zu schicken.
Ergibt sich bei der Prüfung durch MitoSana dass die Waren keine feststellbaren Mängel aufweisen oder diese nicht unter die Garantie des Herstellers fallen, kann MitoSana die Kosten, die Rücksendung oder die allfällige Entsorgung dem Kunden in Rechnung stellen.